Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Junges Publikum
Monty Python's Spamalot
»Always look on the bright side of life!«
Blutrünstige Killer-Kaninchen, fliegende Kühe, heilige Handgranaten, singende Ritter und eine wunderschöne, kapriziöse Fee aus dem See – Eric Idle, Monty Python-Mitglied der ersten Stunde, und John Du Prez präsentieren in ihrem mehrfach preisgekrönten Broadway-Musical britischen Humor »at its best«. Regisseur Malte Lachmann, der u. a. bereits am Schauspiel Hannover mit den »Känguru-Chroniken « nach Marc-Uwe Kling seinen Sinn für absurden Humor bewiesen hat, nimmt sich dieses herrlich abgedrehten Nonsense an und spielt genüsslich mit Musical-Klischees.

Wir befinden uns im mittelalterlichen England, im Jahre des Herrn 932. Eine muntere, wild zusammengewürfelte Ritterschar um den legendären König Artus macht sich auf den Weg den heiligen Gral zu finden. Mit überbordender Phantasie erzählt »Spamalot« von dieser Reise ins Unbekannte und all ihren abstrusen Hindernissen und Verirrungen, die die Recken überwinden müssen. Auf ihrem Weg müssen sie gefährliche Abenteuer bestehen und begegnen höchst merkwürdigen Gestalten, wie etwa einem heimtückischen Untier von unsagbarer Grausamkeit, das sich als flauschiger Hase mit gleichwohl mörderischen Qualitäten herausstellt, oder auch den mehr als seltsamen Rittern vom Ni. In typischer Monty Python-Manier stolpern die Helden aber auch geradewegs aus der Geschichte, landen im glitzernden Las Vegas von heute und finden sich als Figuren eines Musicals wieder. Angereichert mit vielen Kult-Hits – wie etwa dem Song »Always look on the bright side of life« – und -Sketchen sowie bombastisch-schrillen Parodien auf bekannte Musical-Evergreens, begibt sich »Spamalot« auf einen lustvoll wilden Trip voll schwarzem Humor und absurder Komik.

Wiederaufnahme
15/10/17

Kammerspiele
Die nächsten Termine
Do
21/12/17
20.00 Uhr
Kammerspiele

So
31/12/17
16.00 Uhr
Kammerspiele

So
31/12/17
20.00 Uhr
Kammerspiele

Dauer ca. 2 Stunden, 20 Minuten (eine Pause)

Inszenierung Malte C. Lachmann
Bühne Ramona Rauchbach
Kostüme Tanja Liebermann
Musikalische Leitung Willy Daum
Choreographie Daniel Morales Pérez
Dramaturgie Katrin Aissen