Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras
Die tonight, live forever
oder Das Prinzip Nosferatu
»Nosferatu – tönt dies Wort nicht wie der
mitternächtige Ruf eines Todesvogels.
Hüte Dich es zu sagen, sonst verblassen
die Bilder des Lebens zu Schatten.«
Nosferatu, ein Vampir aus den Karpaten, kommt in eine deutsche Stadt, mit ihm in Särgen: Heimaterde und Ratten, die die Pest verbreiten. Nosferatu kauft eine ruinöse Immobilie – die Salzspeicher an der Trave –, saugt Blut, verleibt sich Menschen ein: besonders junge Frauen, wie die seines Maklers, und wird schließlich von dieser besiegt.

»Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens« wurde 1922 auch in Lübeck gedreht, die israelische Autorin Sivan Ben Yishai verleiht dem Stummfilm ihre eigene Sprache und für das Theater Lübeck überschreibt sie den Horrorstreifen auf unsere Realität. Sie untersucht die grassierende Angst vor dem Fremden in der deutschen Gesellschaft: Ein Vampir geht um. Nosferatu als Kapitalist, Immobilienhai, Influencer, biochemische Waffe.

Nosferatu als der Jude, der Muslim, der Schwarze, die Frau. Nosferatu als der exotische Fremde, der »die Pest« nach Deutschland bringt. Nosferatu als Angsttraum, Religionskrieg, Terror, Clash of Cultures.

Nosferatu, der einbricht in das System, die Stadt, die Sexualität, den Körper der Gesellschaft.

Sivan Ben Yishais Schreiben kreist um Invasion, Abgrenzung und Privilegien. Ihre Sprache ist in Bewegung, dringt in die Gegenwart und verleibt sie sich ein. Die Sprache wird zur Invasion selbst. Sie ist bildstark, rhythmisch, voller Wut und Drastik.

Sivan Ben Yishai fragt nach dem Vampir in uns und untersucht die posthumanen Konditionen, die Bewegungsmuster des Parasitären, des Untoten und des unerlösten Übergangs, der keinen Ursprung und kein Ziel mehr formuliert. Marie Bues und Nicki Liszta inszenieren Ben Yishais Text gemeinsam mit einem gemischten Ensemble aus Tänzer*innen und Schauspieler*innen.


gefördert im Fonds Doppelpass der




Grafik © Panorama


Uraufführung
30/11/18

Kammerspiele
Die nächsten Termine
Fr
30/11/18
20.00 Uhr
Kammerspiele

So
02/12/18
18.30 Uhr
Kammerspiele

Sa
22/12/18
20.00 Uhr
Kammerspiele

Inszenierung/Choreographie Marie Bues/Nicki Liszta
Ausstattung Claudia Irro
Mitarbeit Ausstattung Annatina Huwiler
Musik Heiko Giering
Dramaturgie Anja Sackarendt