Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Vorschau 2019/20
Spielclub 3: Eine Stückentwicklung mit Jugendlichen
Findet mich das Glück?

»Für ihre Mühe belohnte das Publikum die Mitwirkenden bei der Premiere im Jungen Studio der Kammerspiele mit herzlichem Applaus. [...] Mit viel Schwung und tollem Körpereinsatz bieten Maya Michelsen, Tim Neumann, Maja Berenike Nolte, Julius Petersohn, André Schneider, Ella Steffen und Emma Vesper ihre pausenlos aneinander gefügte Szenenfolge. Immer mal wieder sorgt der Griff zur Rauchmaschine für besondere Stimmung. Oder Musik, die zum Kuscheln einlädt. [...] Parties werden gefeiert, die Disko im Flackerlicht besucht. Ist das Glück hier zu finden oder doch eher in der Zweisamkeit? Kann man glücklich sein in einer Welt wie dieser, wo Kinder in Afrika verhungern? Auch diese Frage wird gestellt. [...] Die Szenen wechseln in schneller Folge. [...] Denn einfach zu beantworten ist die Frage, was denn das Glück sei, nicht. Das Glück ist in uns, heißt es im Stück. [...] Dann liegt es wohl an jedem Einzelnen. Wir müssen das Glück in den Alltagssituationen finden.«

(Lübecker Nachrichten)

 

 

 

»Viele Erkenntnisse sind in die Studio-Aufführung eingeflossen. [...] Viele Varianten werden von Maya Michelsen, Tim Neumann, Maja Berenike Nolte, Julius Petersohn, André Schneider, Ella Steffen und Emma Vesper durchgespielt, mit Bewegungen und fast choreographischen Einschüben. [...] Immer neue Kapitel werden aufgeschlagen. Das Publikum soll und muss seine eigene Antwort finden. Hinweise darauf werden gemacht, dass das Glück nicht in den Sternen zu suchen ist, sondern unter Umständen vor unseren Füßen liegt. Zu Beginn und am Schluss werden glückliche Moment angesprochen: Toller Genuss einer schönen Musik oder mit Freunden, auf einer Party oder im Urlaub oder die heile Familie. Aber ist die so heil wie sie in diesem Stück tut? Festhalten kann man das Glück offenbar nicht.«

(HL-live)