Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Junges Publikum
Vorschau Spielzeit 2018/19

Vorschau Spielzeit 2018/19



Schauspiel

Schauspiel



Premieren im Großen Haus

Berlin Alexanderplatz
nach dem Roman von Alfred Döblin
Premiere Fr 14/09/18, 19.30 Uhr, Großes Haus

      Inszenierung Andreas Nathusius
      Ausstattung Annette Breuer
      Musik Felix Huber
      Video Thomas Lippick
      Dramaturgie Katrin Aissen
      Regieassistenz Tom-Henry Löwenstrom

Ronja Räubertochter
von Astrid Lindgren · Weihnachtsstück für Kinder ab 7 Jahren
Premiere Fr 30/11/18, N.N. Uhr, Großes Haus

      Inszenierung Anna Werner
      Bühne Margrit Flagner
      Kostüme Katharina Leu
      Musik N.N.
      Dramaturgie Katrin Aissen

Die Dreigroschenoper
von Bertolt Brecht · Musik von Kurt Weill
Premiere Sa 09/02/19, 19.30 Uhr, Großes Haus

      Inszenierung Malte C. Lachmann
      Bühne Ramona Rauchbach
      Kostüme Tanja Liebermann
      Musik Willy Daum
      Dramaturgie Katrin Aissen
      Regieassistenz Catrin Mosler

Premieren in den Kammerspielen

Glaube Liebe Hoffnung - Ein kleiner Totentanz
von Ödön von Horváth
Premiere Fr 07/09/18, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Lilja Rupprecht
      Ausstattung Paula Wellmann
      Musik Friederike Bernhardt
      Dramaturgie Anja Sackarendt
      Regieassistenz Catrin Mosler

Dogville
von Lars von Trier
Premiere Fr 09/11/18, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Clara Weyde
      Bühne Eylien König
      Kostüme Julia Schiller
      Musik Thomas Leboeg
      Dramaturgie Katrin Aissen
      Regieassistenz Tom-Henry Löwenstrom

Das Prinzip Nosferatu oder Tanz der Vampir*innen
von Sivan Ben Yishai
Uraufführung
Kooperation des Theater Lübeck mit backsteinhaus produktion und dem Theater Rampe
Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes


Uraufführung Fr 30/11/18, 20.00 Uhr, Kammerspiele

 

      Inszenierung/Choreographie Marie Bues/Nicki Liszta
      Ausstattung Claudia Irro
      Mitarbeit Ausstattung Annatina Huwiler
      Musik Heiko Giering
      Dramaturgie Anja Sackarendt
      Regieassistenz Catrin Mosler

Caligula
von Albert Camus
Premiere Fr 01/02/19, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung/Bühne Mirja Biel
      Kostüme N.N.
      Dramaturgie Anja Sackarendt
      Regieassistenz Tom-Henry Löwenstrom

Istanbul
Ein Sezen Aksu-Liederabend von Selen Kara, Torsten Kindermann und Akin E. Şipal
Premiere Fr 05/04/19, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Pit Holzwarth
      Ausstattung Werner Brenner
      Musik Willy Daum
      Dramaturgie Katrin Aissen
      Regieassistenz Catrin Mosler

Drei Schwestern
von Anton Tschechow
Premiere Fr 17/05/19, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Lily Sykes
      Bühne Lena Schmid
      Kostüme Ines Köhler
      Musik Jan Schöwer
      Dramaturgie Anja Sackarendt
      Regieassistenz Tom-Henry Löwenstrom

Premieren im Jungen Studio

Neue Stücke im Jungen Studio
Noch unbekannt sind die neuen Stücke, die sich den Inszenierungen der letzten elf Jahre anschließen, den zeitgenössischen Dramen, Filmstoffen, Romanbearbeitungen, antiken Tragödien, klassischen Komödien, Projekten, Stückentwicklungen, Monologen und Liederabenden, nur einige seien genannt: Werner Schwabs »Die Präsidentinnen«, Simon Stephens »Reiher«, »Genannt Gospodin« von Philipp Löhle, »Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten« von Alessandro Baricco, Franz Kafkas »Ein Bericht für eine Akademie« und »Der Bau«, »Das Tagebuch der Anne Frank«, Holger Schobers »Clyde und Bonnie«, »Warten auf Godot« von Samuel Beckett, Oliver Reeses »Bartsch, Kindermörder«, »The Small Things« von Enda Walsh, Ingrid Lausunds »Der Weg zum Glück«, »Kaspar« von Peter Handke, »Die Agonie und die Ekstase des Steve Jobs« von Mike Daisey, »Moby Dick« nach Herman Melville, »Wir lieben und wissen nichts« von Moritz Rinke, »Szenen einer Ehe« nach Ingmar Bergman und »Antichrist« von Lars von Trier, »Der alte König in seinem Exil« nach Arno Geiger, »Die Ereignisse« von David Greig, »Herz der Finsternis« nach Joseph Conrads Erzählung, »Ich distanziere mich von allem (und jetzt gut’ Nacht)« von Kat Kaufmann, »Hüsch – Wir seh’n uns wieder «, Georg Büchners »Lenz« und »Rückkehr nach Reims« nach Didier Eribon.

Spielclubs

Spielclub 1: Eine Produktion mit Jugendlichen
Der Besuch der alten Dame
von Friedrich Dürrenmatt · Für Jugendliche ab 14 Jahren
Premiere Do 22/11/18, N.N. Uhr, Junges Studio

      Inszenierung/Ausstattung Tom-Henry Löwenstrom

Spielclub 2: Eine Stückentwicklung mit Kindern
Traumwelten
Für Kinder ab 6 Jahren
Premiere Mi 06/03/19, N.N. Uhr, Junges Studio

      Inszenierung/Ausstattung Katrin Ötting

Spielclub 3: Eine Stückentwicklung mit Jugendlichen
Findet mich das Glück?
Für Jugendliche ab 13 Jahren
Premiere Mi 17/04/19, N.N. Uhr, Junges Studio

      Inszenierung/Ausstattung Catrin Mosler

Spielclub 4: Eine Stückentwicklung mit Jugendlichen
AnderLand
Für Jugendliche ab 14 Jahren
In Kooperation mit der Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen
Premiere Frühjahr 2019, Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen

      Inszenierung/Ausstattung Simone Boles/Knut Winkmann

Spielclub 5: Eine Produktion mit Jugendlichen
Hundert Stunden Nacht
von Anna Woltz · Für Jugendliche ab 13 Jahren
Premiere Mi 12/06/19, N.N. Uhr, Junges Studio

      Inszenierung Katrin Ötting
      Ausstattung Katia Diegmann

Bürgerbühne

Bürgerbühne
Lübeck next
Das andere Stadtteilbüro
Premiere Herbst 2018, N.N.

      Service-Hotline Tel. 0451/7088-209
      Service-Mitarbeiter Knut Winkmann

Bürgerbühne
Die Grenze in mir
Eine Bürgerbühnen-Produktion mit Lübecker Bürger*innen
In Kooperation mit der Kulturakademie der Vorwerker Diakonie
Premiere Sa 29/06/19, N.N. Uhr, Gelände der Vorwerker Diakonie Lübeck

      Inszenierung/Ausstattung Frieda Stahmer

Wiederaufnahme im Großen Haus

In der Bar »Zum Krokodil« · Die Comedian Harmonists
Ein Theaterabend von Pit Holzwarth · Unter Verwendung von Szenen von Renato Grünig und Pit Holzwarth
Uraufführung
Wiederaufnahme Fr 28/12/18, 19.30 Uhr, Großes Haus

      Inszenierung Pit Holzwarth
      Ausstattung Werner Brenner
      Musikalische Leitung Willy Daum
      Choreographie Dirk Witthuhn
      Gesangscoach Turandocht von Arnim
      Dramaturgie Anja Sackarendt

      Dauer ca. 2 Stunden, 55 Minuten (eine Pause)

Wiederaufnahmen in den Kammerspielen

Wahrheit ist in allen Dingen
Ein Liederabend über Patti Smith · von Pit Holzwarth
Uraufführung
Wiederaufnahme Do 20/09/18, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Pit Holzwarth
      Ausstattung Werner Brenner
      Musikalische Leitung Willy Daum
      Dramaturgie Katrin Aissen

Das Licht im Kasten
von Elfriede Jelinek
Wiederaufnahme Do 04/10/18, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Marie Bues
      Choreographie Nicki Liszta
      Bühne Indra Nauck
      Kostüme Claudia Irro
      Musik Kat Kaufmann
      Dramaturgie Anja Sackarendt

      Dauer ca. 2 Stunden (keine Pause)

The Rocky Horror Show
von Richard O’Brien · By arrangement with BB Group GmbH and The Rocky Horror Company Ltd.
Wiederaufnahme Do 11/10/18, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Michael Wallner
      Bühne Heinz Hauser
      Kostüme Tanja Liebermann
      Musikalische Leitung Willy Daum
      Choreographie Michael Wallner / Katja Grzam
      Dramaturgie Bettina Weiler

      Dauer 1 Stunde, 30 Minuten (keine Pause)

Monty Python's Spamalot
Ein neues Musical, liebevoll zusammengeklaut aus dem Kult-Film »Die Ritter der Kokosnuss«, von Eric Idle und John Du Prez · Deutsch von Daniel Große Boymann
Wiederaufnahme Sa 20/10/18, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Malte C. Lachmann
      Bühne Ramona Rauchbach
      Kostüme Tanja Liebermann
      Musikalische Leitung Willy Daum
      Choreographie Daniel Morales Pérez
      Dramaturgie Katrin Aissen

      Dauer Dauer ca. 2 Stunden, 20 Minuten (eine Pause)

Leonard Cohen · I'm a hotel - songs of love and hate
von Pit Holzwarth
Uraufführung
Wiederaufnahme Mi 20/02/19, 20.00 Uhr, Kammerspiele

      Inszenierung Pit Holzwarth
      Ausstattung Werner Brenner
      Musikalische Leitung / Arrangements Willy Daum
      Dramaturgie Katrin Aissen

      Dauer 2 Stunde, 15 Minuten (keine Pause)

Wiederaufnahmen im Jungen Studio

Rückkehr nach Reims
nach Didier Eribon · Deutsch von Tobias Haberkorn · für die Bühne bearbeitet von Friederike Harmstorf
Wiederaufnahme Do 27/09/18, N.N. Uhr, Junges Studio

      Inszenierung Friederike Harmstorf
      Ausstattung Matthias Koch
      Dramaturgie Katrin Aissen

Hüsch - Wir seh'n uns wieder
Ein Abend für Hanns Dieter Hüsch
Wiederaufnahme Sa 29/09/18, N.N. Uhr, Junges Studio

      Von und mit Andreas Hutzel, Willy Daum

      Dauer ca. 1 Stunde, 55 Minuten (eine Pause)

Szenen einer Ehe
nach dem Film von Ingmar Bergman · Deutsch von Renate Bleibtreu
Wiederaufnahme Fr 05/10/18, N.N. Uhr, Junges Studio

      Inszenierung/Ausstattung Anna Bergmann
      Mitarbeit Bühne Katharina Faltner
      Sounddesign Heiko Schnurpel
      Kampfchoreographie Stefan Richter
      Dramaturgie Tobias Schuster

      Dauer 2 Stunden, 25 Minuten (eine Pause)

Ich distanziere mich von allem (und jetzt gut' Nacht)
von Kat Kaufmann
Uraufführung
Eine Koproduktion des Theater Lübeck und des Theater Rampe
Wiederaufnahme Do 11/10/18, N.N. Uhr, Junges Studio

      Inszenierung Marie Bues
      Ausstattung Heike Mondschein
      Musik und Video Kat Kaufmann
      Dramaturgie Anja Sackarendt

      Dauer ca. 1 Stunden, 10 Minuten (keine Pause)

Wiederaufnahmen Mobile Produktionen

Fighter
Klassenzimmerstück über Homosexualität und Rollenbilder von Philipp Romann/Knut Winkmann · Für Jugendliche ab der 8. Klasse
Wiederaufnahme Spielzeit 2018/19, Landschaftszimmer und mobil im Klassenzimmer

      Inszenierung/Ausstattung Knut Winkmann

      Dauer ca. 50 Minuten (keine Pause)

Out!
Klassenzimmerstück über Cybermobbing von Knut Winkmann · Für Jugendliche ab der 8. Klasse
Wiederaufnahme Spielzeit 2018/19, Landschaftszimmer und mobil im Klassenzimmer

      Inszenierung/Ausstattung Knut Winkmann

      Dauer 1 Stunde (keine Pause)



Das Spielzeitheft 2018/19 als PDF-Datei
zum Anschauen und Downloaden finden Sie hier





Änderungen, Ergänzungen und Irrtum vorbehalten.