Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Junges Publikum
5. Sinfoniekonzert
Klingende Wellen, stürmische See

Der rumänische Dirigent Cristian Mandeal, geboren1946, studierte in Bukarest, bei Herbert von Karajan in Berlin und bei Sergiu Celibidache in München. Von 1987 bis 2009 war er Chefdirigent und Generalmusikdirektor der Philharmonie Bukarest. Mandeal arbeitete weltweit mit namhaften Orchestern und Solisten zusammen, dirigierte hunderte von Konzerten, spielte über 25 CDS ein – darunter das gesamte Orchesterwerk Brahms’ –, gab Meisterkurse und nahm an vielen Festivals teil. Dabei führte ihn sein Weg u.a. nach Großbritannien, Österreich, Deutschland, Tschechien, Belgien, Italien, Spanien, Portugal, Skandinavien, Polen, Russland, Bulgarien, Serbien, Israel, Griechenland, in die Slowakei, die Türkei, die USA, nach Japan, Brasilien und Mexiko. Der Fokus seines umfangreichen Repertoires liegt auf der Musik des 19. und des frühen 20. Jahrhunderts. Er setzt sich unermüdlich für die Werke von George Enescu ein; von 2001 bis 2003 war er künstlerischer Leiter des Festivals »George Enescu«, seit 2008 ist er Präsident der Enescu Society in London. Für seine Arbeit wurde er mit einer der höchsten Auszeichnungen seines Landes geehrt. Mandeal befasst sich intensiv mit der Ausbildung und Förderung junger Musiker, in den letzten Jahren förderte er insbesondere das rumänische Jugendorchester.

 

 

 

 

 

Schon in jungen Jahren von Sir Yehudi Menuhin gefördert, absolvierte Kirill Troussov seine Studien bei Zakhar Bron und Christoph Poppen. Die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten wie Sir Neville Marriner, Lawrence Foster oder David Stern und Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, dem Orchestre National de France sowie dem Gewandhausorchester Leipzig führten ihn in die größten Konzertsäle und zu den wichtigsten Musikfestivals der Welt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Europäischen Kulturpreis und den Davidoff-Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Seine Aufnahmen, u. a. bei EMI Classics, sind mehrfach international ausgezeichnet worden. Mit der Staatskapelle Weimar erschien 2013 das Violinkonzert von Schwarz-Schilling, gefolgt von einer CD mit den kammermusikalischen Werken von Mendelssohn. Seine neueste CD »Emotions« erschien im November 2016. Kirill Troussov ist außerdem als Jurymitglied bei internationalen Wettbewerben tätig und gibt zahlreiche Meisterkurse, darunter am Mozarteum Salzburg. Kirill Troussov spielt die Antonio Stradivari »The Brodsky« von 1702.