Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras
6. Kammerkonzert
Joseph Haydn (1732–1809)
Divertimento G-Dur für Flöte, Violine und Violoncello op. 100/2

Franz Danzi (1763–1826)
Fagott-Quartett d-Moll op. 40/2

Max Reger (1873–1916)
Serenade G-Dur für Flöte, Violine und Viola op. 141a

Bernard Garfield (*1924)
Fagott-Quartett Nr. 1 (1950)


Ungewöhnliche kammermusikalische Besetzungen bilden das Programm des 6. Kammerkonzerts. Eröffnet wird der Abend mit einem heiteren Divertimento für Flöte, Violine und Violoncello von Joseph Haydn, dem sich im zweiten Teil die Serenade G-Dur für die ebenfalls ungebräuchliche Kombination von Flöte, Violine und Viola des vor allem für seine Orgelwerke bekannten Spätromantikers Max Reger zur Seite gesellt. Das Fagott fristet ein Schattendasein im Bewusstsein der musikalischen Öffentlichkeit. Viele Menschen wissen überhaupt nicht genau, was das Fagott ist – und was es alles kann. Das soll sich auch dank dieses Kammerkonzerts im nicht nur akustisch wunderbaren Kirchsaal der Evangelisch-Reformierten Kirche ändern! Gleich zwei Quartette für Fagott und Streichtrio stehen auf dem Programm: zunächst das Fagott-Quartett Nr. 2 d-Moll des Beethoven-Zeitgenossen Franz Danzi, dem Fagottisten mehrere bedeutende Werke für ihr vielseitiges Instrument verdanken. Zum Abschluss erklingt das abwechslungsreiche erste Fagott-Quartett des heute 95-jährigen amerikanischen Fagottisten und Komponisten Bernard Garfield aus dem Jahr 1950.


Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten.


Die Reihe Kammerkonzerte wird gefördert durch die Heinz und Erika Wiggers Stiftung.
Konzert
Mo
10/02/20
19.30 Uhr
Evangelisch-Reformierte Kirche

Flöte Viola Hegge
Fagott Vera Fliegauf
Violine Franziska Ribbentrop
Viola Elisabeth Fricker
Violoncello Janusz Heinze