Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Junges Publikum
8. Kammerkonzert
Slawische Meisterquintette
Antonín Dvořák (1841-1904)
Klavierquintett A-Dur op. 81

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Klavierquintett g-Moll op. 57


Antonín Dvořák gilt als Hauptfigur in der böhmischen Musiktradition, seiner Musik wird eine »himmlische Natürlichkeit« bescheinigt, verbunden mit einer unverwechselbaren, folkloristische Strömungen aufgreifenden Musiksprache, die ihren Ursprung in der slawischen Volksmusik hat. Sein zweites Klavierquintett op. 81 ist eines der meistgespielten Werke dieser Gattung und das Paradebeispiel für Dvořáks »slawische Periode« und seine persönliche Tonsprache: reiche Melodik, feine Stimmungen, brillante Klangeffekte und folkloristische Farben. Schostakowitsch schrieb sein einziges Klavierquintett kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges. Mit großer Ausdruckskraft, lyrischen und wahrheitsgetreuen Stimmungen und Bildern gelang es ihm, die unterdrückte Dramatik der nahenden Bedrohung einzufangen. Die Uraufführung, bei der Schostakowitsch selbst den Klavierpart spielte, wurde zu einem regelrechten Triumph.


Die Reihe Kammerkonzerte wird gefördert durch die Heinz und Erika Wiggers Stiftung.


Foto © Thorsten Wulff

Konzert
Mo
20/05/19
19.30 Uhr
Gemeinnützige Lübeck

Violine Irene Stroh, Kayako Bruckmann
Viola Christina Eickhoff
Violoncello Sigrid Strehler
Klavier Violetta Khachikyan