Home    Termine    Spielzeit    Ensemble    Theaterpädagogik    Service    Kartenkauf online    Extras    Vorschau 2017/18
Der Drachentöter

»Experiment geglückt, Publikum begeistert: Der Versuch, Wagners Welt auch für Kindergartenkinder erlebbar zu machen, ist bei der Premiere am Sonntag im Jungen Studio des Theaters Lübeck gut gelungen. [...] Das überforderte selbst Dreijährige nicht, so angenehm und einschmeichelnd hat man Wagner nur selten gehört. [...] Regisseur Sascha Mink ist ein großer Wurf für die Kleinen gelungen. Und wenn der ›Drachentöter‹ auch nicht direkt zum ›Ring des Nibelungen‹ führt, zeigt er doch, was Theater, leisten kann. Das ist doch was.«

(Lübecker Nachrichten)

 

 

 

»Auf ihren Weg nehmen Margrit Dürr und Thomas Andersson die Kinder mit, bilden aus freiwilligen Trupps hier den Drachen und Bäume, dort Feuerkinder und eine Wassermannschaft. Spielerisch werden sie eingebunden ins Geschehen, hören Waldvögleins Sang und Siegfrieds ›Joho‹ (Wagner als Tarantella) und singen selbst ›Siegfried, der Held, liebt die Musik‹. So vergehen 40 Minuten mit Mirco Oldigs (Gitarre und Laute) wie im Flug, weil alle Profis sind und Kinder begeistern können.«

(Lübecker Stadtzeitung)

 

 

 

»Indem die Taschenoper Lübeck die epische Sagenhandlung auf zwei Personen und drei Szenen kürzt, macht sie nun auch den ganz Kleinen den germanischen Helden greifbar. Sascha Mink hat sich mit Margrit Dürr als Waldvöglein und Thomas Andersson als Siegfried eine Reihe von Mitmachsituationen ausgedacht. Es gibt viel zu tun. Die Dauer der Vorstellung hält sich daran, nicht zu überfordern. Carl Augustin, musikalischer Leiter, hat zumeist kinderohrgängige mittelalterliche Melodien herangezogen, alles von Mirco Oldings an der Gitarre und Laute lustvoll begleitet. Die kleinen Akteure haben erlebt, dass schöner Gesang und kunstvolle Musik eine Handlung spannend machen, und sind beim lautstarken gemeinsamen Finale überzeugt, dass Siegfried ein Held ist.«

(Lübeckische Blätter)